Fußball und Indoor Soccer

Fußball ist in Deutschland in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Doch hast Du Dir schon mal Gedanken darüber gemacht, wie die Geschichte dieser Sportart aussieht?
Bereits im 3. Jahrhundert v. Chr. gibt es fußballähnliche Spiele in China, die ersten Wandbilder stammen aus dem 6. Jahrhundert, allerdings ist von den Regeln heute nichts mehr bekannt. In der Neuzeit findet der Fußball vor allem in England seine Anhänger, aus diesem Grund wird England heute als das Mutterland des Fußballs bezeichnet.
Ende des 19. Jahrhunderts schwappt die Begeisterung für diesen Mannschaftssport auf den Kontinent über, 1874 erreicht der Fußballsport Deutschland, und zwar durch den Gymnasiallehrer Konrad Koch, der den Bewegungsmangel der Jugend bekämpfen möchte. Allerdings dauert es gerade in Deutschland sehr lange, bis Fußball als Sportart anerkannt wird.

c_pichler

Bild 3 von 10

Quelle: c_pichler/flickr.com

Heute ist Fussball einer der beliebtesten Sportarten weltweit. Nicht nur, weil Du ihn in einer Mannschaft spielst, sondern weil Du total unabhängig bist. Du kannst draußen auf einem Spielfeld spielen, Du kannst aber auch auf eine Halle ausweichen. Auch bist Du nicht auf ein komplettes Team angewiesen, zur Not kannst Du auch zu zweit spielen.
Der Hallenfußball, Indoor Soccer genannt, wird heute immer beliebter, vor allem, weil Du Dir im Vorfeld keine Gedanken um das Wetter machen musst. In Deutschland wird er seit den 70-er Jahren gespielt.
Du benötigst nichts weiter als Sportkleidung und Schuhe ohne Stollen. Das Spielfeld misst in der Regel 40×20 Meter. Der Strafraum, die Größe des Tores und selbst die Anzahl der Mitspieler werden der geringeren Größe des Spielfeldes angepasst. Die Spielzeit beträgt 2x 15 Minuten. Auch deshalb erfreut sich der Hallenfußball immer größerer Beliebtheit, da Du schon als Anfänger die Möglichkeit hast, hier ganz vorne mitzuspielen, auch wenn Du Deine Kondition noch nicht aufgebaut hast.
Beim Indoor-Soccer musst Du auch nicht zwingend auf die Sonne verzichten, da es immer mehr Hallen gibt, deren Dächer sich öffnen lassen, was eine ganz besondere Atmosphäre erzeugt.

Große Organisationen wie die FIFA und der DFB haben den Indoor-Soccer anerkannt. Möchtest Du selbst einmal in den Hallenfußball reinschnuppern oder sogar regelmäßig spielen, kannst Du Dich in einem Verein in Deiner Nähe anmelden oder Dein erstes Probetraining mitmachen. Möchtest Du Dich erst einmal von der Tribüne aus informieren und die Atmosphäre genießen, dann kannst Du Dich auf eines der zahlreichen Turniere freuen, die regional und überregional ausgetragen werden.

Related Images:

no images were found

Bookmark and Share